Appenzeller Naturkosmetik AG

Die Appenzeller Naturkosmetik, gegründet im Februar 2016 in Jakobsbad im Kanton Appenzell Innerrhoden, ist das Ergebnis einer ungewöhnlichen Begegnung: Der Brand Manager Maximilian Schnorr, seit vielen Jahren international tätig in der Kosmetik-Branche, trifft auf ein Appenzeller Urgestein, den Ziegenpionier Albert Koch. Der Wunsch nach einer natürlichen und nachhaltigen Alternative zur konventionellen Kosmetik trifft auf überliefertes Wissen um die Kraft der Natur und bodenständige Erdung in einer intakten Lebenswelt. Suche trifft auf Sinn – und so geschieht etwas Bemerkenswertes: Die beiden ungleichen Männer beschließen eine Zusammenarbeit.

Das Ziel: Eine Pflegeserie, die die Bedürfnisse der Menschen mit der Natur in Einklang bringt. Ursprüngliche Inhaltsstoffe, die unsere Ressourcen nicht nur schonen, sondern durch ihre Erzeugung nach überlieferten Kulturtechniken auch ein Wissen bewahren, das nachhaltiges Leben in unserer Zeit möglich macht. Wirkungsvolle und wohltuende Pflege, beruhend auf der Kraft der Natur – frei von schädlichen künstlichen Zusätzen und ohne leere Versprechungen. Das Ergebnis: LediBelle, eine Quelle reiner Schönheit und Energie auf Grundlage der lang vergessenen Appenzeller Molkekuren in Verbindung mit der regenerierenden Wirkung der sagenumwobenen Jakobsquelle.

In der Folge hängt Maximilian seine Konzernkarriere an den Nagel und widmet sich ganz der Entwicklung von LediBelle. Albert bringt sein Wissen, seine Erfahrung und die Hauptbestandteile der Pflegeserie ein: die hautpflegende Ziegenmolke mit natürlichem Co-Enzym Q10 und das energetisierende Wasser der Jakobsquelle. Und sie haben Erfolg: Bald schon gewinnt das junge Unternehmen den Verein Startfeld für sich, ein Innovationsnetzwerk der Region St. Gallen, das nur die überzeugendsten Ideen in seine Förderprozesse aufnimmt. 2017 kommen die ersten Pflegeprodukte für Gesicht und Körper auf den Markt, sinnvolle Erweiterungen des Sortiments stehen für die nächsten Jahre auf dem Programm. Die Zukunft kann also kommen – und das gerade deshalb, weil die Appenzeller Naturkosmetik bei ihrer Verantwortung für kommende Generationen immer auch die Überlieferungen und Werte der Vergangenheit im Blick hat.